Worte teilen // Ja – Sagen

Ja, ich habe die Versprechen nicht eingehalten. Versprechen welche ich hier gemacht habe, und ich mir selbst gegeben habe. Nämlich weiterzuschreiben und zu erzählen, von mir und meinen Leben. Es kam nicht dazu, ich kam nicht dazu. Immer wieder eine Frage, die mich hinderte hier Worte zu schreiben, war: Worüber soll ich schreiben? Und auch … Weiterlesen Worte teilen // Ja – Sagen

Ich habe mich beschenkt

Mein Blick schweift aus dem Fenster. Da steht diese Weide mit langen hängenden Ästen. Wie grüngelbe Haare fliegen sie im Wind. Hin und her, der Wind ist nicht nur ein Lüftchen, sondern wirbelt die willenlosen Strähnen unaufhörlich gen Himmel. Was haben die Äste für eine Wahl? Sie müssen erst mit der Windrichtung gehen, nur um … Weiterlesen Ich habe mich beschenkt

Die kleine Elli

Ich kam mir gestern vor wie ein trotziges Kind, als ich abends in meinem Zimmer saß und ich versuchte das schlechte Gewissen aufgrund der paar gegessenen Chips zu vertreiben. Es ist Quatsch wegen einer Hand voll gleich die ganze nächste Woche hungern zu wollen - zumal jetzt erst durch baldigen Beginn der Adventszeit die vielen … Weiterlesen Die kleine Elli

Seiltanz

Er fragt, was wäre wenn. Er sagt, es wäre nicht schlimm wenn. Er sagt, ich bin stark genug wenn es so wäre. Doch er versteht nicht, er kennt diese Abhängigkeit nicht, diesen Strudel, der mich mit sich ziehen würde. Er versteht nicht, dass sie Angst begründet ist. Er versteht nicht, dass es nicht sein darf, … Weiterlesen Seiltanz

Loslösen – der 150. Tag

Finger um Finger lösen sich die Hände von den gummierten Griffen. Erst Eine, dann die andere. Oder beide gleichzeitig? Ein Gefühl von Euphorie schwingt in der Anspannung und der Konzentration mit. Adrenalin wird durch den konzentrierten und fokussierten Körper gepumpt... Dann - die Hände sind für einen kurzen Moment gänzlich vom Gummi gelöst, der Kontakt … Weiterlesen Loslösen – der 150. Tag

Ehrlichkeit

Niemand zündet ein Licht an und deckt es mit einem Gefäß zu oder stellt es unter das Bett, sondern man stellt das Licht auf den Leuchter, damit alle, die eintreten es leuchten sehen. Lk 8,16 Licht sehen ist doch toll oder? Ist es nicht tröstlich, wenn man in der Dunkelheit einen Lichtschein sieht. Doch was, … Weiterlesen Ehrlichkeit

Der Blick nach vorne

Am Freitagabend hatte ich einen Vortrag über meinen Jakobsweg in meiner Kirchgemeinde. Es war toll von meinen Erfahrungen sprechen zu können, andere teilhaben zu lassen an dem Abenteuer mit unterschiedlichsten Erlebnissen und Gemütszuständen, ja einfach meinen Weg teilen. Ich bekam sehr interessierte Fragen und etliche positive Rückmeldungen. Dafür, dass es mein erstes Mal, das ich … Weiterlesen Der Blick nach vorne

Wo ich stehe

"Wie geht es Ihnen?" - "gut, es läuft, alles prima" ... Und mein Therapeut schaut mich musternd an, womit er wohl gerechnet hat? Sieht er die Kilos mehr nicht, nicht das braungebrannte Gesicht und das echte Lächeln, weil die Antwort dieses Mal zu mindestens 70% auf meinen Gefühlszustand zutrifft? Keine Ahnung ob er es zu … Weiterlesen Wo ich stehe

Was mich hält

Ich mag das Wort fett nicht, denn es beschreibt nicht ganz das was ich fühle, aber ein anderes Wort ist schwer zu finden. Ich weiß das ich nicht fett bin, ich fühle mich aber dick. Nicht im Vergleich zu anderen sondern im Vergleich mit dem Bild was ich von mir im Kopf habe. Ich bin … Weiterlesen Was mich hält

Der Rekord ist gebrochen

Ich habe die Marke "70 Tage kotzfrei" am Samstag passiert. Ich weiß es ist eine tollte Leistung, ein mega Fortschritt, ein Schritt der noch nie war - ein neuer Rekord halt und das Beste ist: ich kann es mir gerade gar nicht mehr anders vorstellen. Zurück zur Bulimie klingt so utopisch und die Vorstellung so … Weiterlesen Der Rekord ist gebrochen