Adventskalender Tag 14

14.

Ich sitze nicht mehr gern am Fenster. Die ganzen blinkenden Lichter und Figuren in den Gärten sind zu viel für mein Katerherz und meine guten Augen. Jetzt hängt an jedem Haus mindestens ein Weihnachtsmann und bei uns der Engel. In jedem Vorgarten steht ein Rentier oder ein Schneemann und bei uns die Krippe. Und überall sind blinkende Lichter an den Büschen, Bäumen, Fenstern und Zäunen, auch bei uns, wenn auch nur die Weißen. Die letzte Nacht hat es wieder geschneit, da waren morgens die Lichter alle weg. Am Nachmittag habe ich alle Nachbarn beobachtet, wie sie einfach neue Lichter auf den Schneeüberzug steckten, auch Herr Papa. Frau Mama sagte mit Tränen in den Augen: ´Jetzt sind nicht nur die Lebkuchenregale leer, sondern auch die mit dem Weihnachtsschmuck im Baumarkt.´ Wenigstens scheinen die Menschen fröhlicher durch die Lichter zu werden, auch wenn ich merke, dass sie sich anscheinend nur über neue Lichter freuen. Wenn ich doch mal länger aus dem Fenster schaue, sehe ich die Nachbarn entweder im eigenen Garten die Lichter vom Schnee befreien oder bei den Anderen am Garten stehen, um zu zählen wieviel die wohl bezahlt haben, niemand scheint mehr ruhig auf der Couch zu sitzen.

„Sind die Lichter angezündet, rings ist jeder Raum erhellt…“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s