Mystery Blogger Award

So nun habe ich es geschafft mich meinen Nominierungen zu widmen. Zum Einen habe ich gehofft der Kelch möchte an mir vorbei gehen, als ich bemerkt habe, dass er wieder herumgeht, aber auf der anderen Seite habe ich mich auch geschmeichelt gefühlt ausgewählt worden zu sein von 2 mir sehr lieben und von mir gern gelesenen Bloggern. Danke Kamikazeente und Ut für die tolle Auszeichnung!

Also dann hier mein erster Blogger Award:

Es gibt folgende Regeln:

  • Nenne den Schöpfer des Awards und setze einen Link auf den Blog.
  • Platziere das Award Logo oder Bild in Deinen Post.
  • Danke der Person, die Dich nominiert hat und verlinke ihren Blog in Deinem Post.
  • Erzähle Deinen Lesern 3 Dinge von Dir selbst.
  • Beantworte die Fragen des Nominierenden.
  • Nominiere selbst 10-20 Blogger.
  • Frage Deine Nominierten 5 originelle Fragen Deiner Wahl.
  • Teile 5 Links zu Deinen besten Blogposts.
  • Benachrichtige Deine Nominierten, indem Du in Ihrem Blog kommentierst.

Okoto Enigma, die den Award gestartet hat, beschreibt ihn so:

Der Mystery Blogger Award ist eine Auszeichnung für erstaunliche Blogger*innen mit genialen Beiträgen. Dieser Blog fasziniert nicht nur, er inspiriert und motiviert. Er ist einer der besten da draußen, und verdient jede Anerkennung, die er bekommen kann. Diese Auszeichnung ist auch für Blogger*innen, die mit viel Liebe, Spaß und Leidenschaft schreiben.

Drei Dinge über mich:

  1. Ich liebe es zu tanzen und es ist eins der wenigen Sachen, bei denen es mir egal ist wie es aussieht und was die anderen von mir denken, weil ich Spaß habe.
  2. Ich habe keine Lieblingsjahreszeit, weil ich an jeder etwas toll finde. Außer die Matsch – Winterzeit, da weiß ich nie welche Schuhe ich anziehen soll.
  3. Ich besitze einen Faible für Tücher und Schals. Ich habe eigentlich schon zu viele, aber es gibt immer wieder ein neues Muster oder eine tolle Farbe zu entdecken die ich einfach haben muss.

 

Die 5 Fragen an mich von Kamikazeente:

1.Was macht dir besonders Freude?

Rumalbern und das Kind in mir raushängen lassen. Sei es mit meinem Bruder, auf Behindertenfreizeiten oder bei Unternehmungen mit Freunden, einfach mal „blöd“ sein und lachen ohne aufhören zu können.

2.Wenn du einen Wunsch frei hättest, was würdest du dir wünschen?

Das sich jeder Mensch mit jedem versteht. Eine Kommunikation bei dem es keinen Streit, keine Missverständnisse oder Sprachbarrikaden gibt. Vielleicht so etwas in der Art wie Augenlesen, dass mir jemand in die Augen blickt und versteht was ich sagen will ohne das ich es beschreiben kann.

3.Welche Musik hörst du – und warum?

Ich finde diese Frage immer einfacher zu beantworten mit dem was ich nicht höre: pures Metal oder Electro. Ansonsten ist von Schlager über Pop und Rock bis Klassik alles vertreten, oft höre ich einfach nur die typischen Radiolieder, die gerade in den Charts gespielt werden.

4.Mit welchen 5 Eigenschaften würdest du dich beschreiben?

reiselustig, pünktlich, verantwortungsbewusst, verständnisvoll, sympatisch verrückt

5.Was würdest du gerne in die Welt schreien?

ICH lebe MEIN Leben SELBST und lass es nicht gelebt werden.

 

Die 5 Fragen von Ut an mich:

1.Stell dir vor eines Nachts geschieht ein Wunder, durch das alles in deinem Leben wieder gut ist. Am nächsten Morgen weist du nicht, dass das Wunder geschehen ist, da du ja geschlafen hast. Woran würdest du merken, dass ein Wunder geschehen ist?

Eine gute Frage! Ich würde im Supermarkt nicht mehr die Verpackungen nach der Kalorienangabe absuchen, weil es mich nicht mehr interessieren würde.

2.Was würdest du mit deinem Leben tun, wenn du frei entscheiden könntest?

Das kann ich doch oder? und wenn nicht würde ich die Regeln abschaffen, die mir das verbieten.

3.Wie kommt ein Eisbär in die Antarktis?

Da ich ein Tierfreund bin, müsste die Dauer kurz und die Variante angenehm, kühl und ohne zu wenig Platz sein. Schiff, LKW und Flugzeug fallen bei meinen Überlegungen raus. Man sollte die Arktis in Antarktis umbenennen und dort versuchen das Eis zu festigen.

4.Du reist einmal um die Erde… wie würde deine Route aussehen?

Eine schwierige Frage, ich würde auf jeden Fall so viel wie möglich sehen wollen. Im Zickzack-Kurs vielleicht. Die Zacken dabei vom Äquator aus jeweils nach oben oder unten schlagen. Runter über Afrika zum Südpol und von dort hoch nach Grönland, dann nach Südamerika und von dort nach Nordamerika usw.

5.Welches Buch hast du zuletzt gelesen?

Ein Buch für meine Hausarbeit, aber sehr interessant: Die Denkwürdigkeiten der Äbtissin Caritas Pirckheimer.

 

Da nun schon einige Zeit vergangen ist und viele die ich nominieren würde vor kurzem erst einen Award hatten (ihr habt alle so tolle, interessante, einmalige Blogs!!!) lasse ich das mal mit dem nominieren.

 

Meine 5 Blogspots: 

Loslösen – der 150. Tag

Vertrau dir – vertrau auf dich

Was wäre wenn…

Gutes Leben

Mein Kugelfisch

 

Ganz liebe und behütete Grüße sendet euch Eure Elli!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Mystery Blogger Award

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s