Der Kampf geht weiter

Ich blicke auf einen kotzfreien Tag zurück. Ja ich habe es gestern wirklich geschafft und was soll ich sagen, ich habe den Willen weiter zu machen. Ich weiß heute wird auch wieder schwer. Gestern war es ein Kampf, ein stures Widerstehen und Aushalten und auch heute wird nicht einfacher werden. Doch schon heute morgen am Frühstückstisch scheint es schon etwas leichter, zu essen mit dem Gedanken nicht kotzen zu gehen. In kleinen Schritten gehe ich weiter, behalte meinen Plan bei, kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt und lasse mich von einem Stückchen Schokolade nicht in Panik verstetzen. Immer auf der Hut, versuche Doris zu erkennen bevor sie sich aufbläst. Ich habe bemerkt, dass es kritisch wird wenn ich ein Völlegefühl spüre – also essen ja, aber nicht zu viel, was gar nicht so einfach ist ohne gut ausgebautes Hungergefühl.

Es ist nicht genug, zu wissen, man muss auch anwenden. Es ist nicht genug, zu wollen, man muss auch tun. (Goethe)

Und auch mit der Aussicht, dass nach einem Berg der Nächste kommt oder ich wieder hinunterfalle:

IMG_20170508_080515

In diesem Sinne wage ich es heute meine Sturheit weiter durchzuziehen. Ich bete, dass Gott mir beisteht und Kraft gibt, die ich brauche und ich meine Überzeugung und Motivation behalte. Ich laufe weiter – auch wenn die Waage mir lachend im Kopf rumgeistert – ich steige nicht drauf, bleibe nicht für Doris stehen.

Allen, die auch mal wieder gegen ihr gefräßiges Monster kämpfen, wünsche ich genauso viel Willenskraft – Wir sind stärker!

Einen schönen Tag wünsche ich euch Allen und ein großes Dankeschön an die zahlreichen Liker und Kommentierer! Ihr habt mir gestern dadurch mega geholfen.

LG Elli 😉

Advertisements

8 Gedanken zu “Der Kampf geht weiter

  1. Liebe Elli. Ich verfolge Deinen Blog und Deinen Kampf mit der Essstörung regelmäßig auf Deinem ehrlichen und berührenden Blog. Gleich vorweg: Ich kenne mich mit Essstörungen überhaupt nicht aus, dafür aber mal zahlreichen anderen psychischen „Störungen“, hängen ja im Prinzip alle eng zusammen. Deshalb weiß ich nicht, ob ich helfen kann, aber einen Versuch ist es wert, die Welt braucht mehr Liebe!! 🙂 Auf meinem Blog poste ich auch regelmäßig was zu meinen Erkenntnissen. Ich dachte Dir könnte vielleicht die „The Work“ Methode helfen, mich hat sie sehr viel weiter gebracht:
    https://positivepsychologieblog.com/2016/02/06/the-work-byron-katie/
    Einfach die Gedanken immer wieder konsequent auf Ihre Wahrheit hin überprüfen, hilft ungemein, sich von den Gedanken zu distanzieren. Sie dürfen da sein, dass heißt aber noch lange nicht, dass sie stimmen und du Ihnen glauben musst. Vielleicht helfen dir auch andere Beiträge zum Thema negative Gedanken bekämpfen von mir. Ich glaub an dich! Du schaffst das! Ganz sicher! Ganz liebe Grüße Christina

    Gefällt mir

    1. Liebe Christina, vielen Dank für deine lieben Worte, das Vertrauen und auch den Hinweis, das werde ich mir gleich mal anschauen,das hört sich echt gut an.
      Da hast du recht im Endeffekt ist eine Essstörung auch eine psychische Krankheit. Deinen Blog verfolge ich auch ab und an und finde deine Beiträge immer sehr interessant auch die tollen Sprüche auf Instagram geben mir oft Denkanstöße.
      LG zurück, fühl dich gedrückt 😉

      Gefällt mir

  2. Wie wunderbar. Über deine Sturheit musste ich schmunzel, ich nenne es bei mir auch Sturheit und nicht Disziplin 😂 sei stolz auf dich, es geht immer vorwärts und nie zurück 🙂 Doris nervt sicher ..aber wir sind stur 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Genau! Und ich finde Sturheit klingt mehr nach innerer Stärke als Disziplin und auch natürlicher. Eine Charaktereigenschaft die nicht schlecht ist und uns einmalig macht und gerade im Kampf gegen die ES hilft.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s