Tag 37 (26.02.) – noch 60, 50, 40 km…

Casanova – Melide – Arzua (23,1 km) 

Gegen 8 gestartet um 1 angekommen. Die heutige Etappe: verieselt, benebelt und hügelig. Meine größte Motivation heute: der freudige begeisterte Ruf „Buen Camino“ eines kleinen Jungen. Ständig auf und ab führte der Weg durch Ortschaften und Wälder. Die Wälder bestanden aus Nadel – und Laubbäumen, vor allem auch aus Eukalyptusbäumen. Diese verströmten durch die Feuchtigkeit des Nieselregens ganz besonders ihren Duft. Das Eukalyptus nicht nur in Australien bei den Koalas wächst, lernte ich schon auf Etappen der Via de la Plata, dennoch war ich überrascht ganze Wälder mit ihrem angenehmen Duft durchwandern zu können. Die nassen Wälder, die mit Efeu bewucherten Bäume, der mit Laub bedeckte Wald, die trotz des Wetters fröhlich zwitschernden Vögel, das Tropfen des Regen… Ich kam mir etwas vor wie im Regenwald. Die Umgebung war ähnlich der der letzten Tage, doch schien durch den Regen wie verändert, anders aber auch irgendwie bezaubernd. Den Nieselregen, der die ganze Zeit niederkam, fand ich mal erfrischend und mal nervig, aber alles in allem konnte ich mir nichts anhaben. Gegen 10 Uhr durchquerte ich Melide. Ich hatte eine zum Sonntag ausgestorbene, mit geschlossenen Bars und Supermärkten erwartet und doch innerlich gehofft irgendetwas Offenes zu finden in der Stadt. Ich wurde überrascht – überall Menschen, ein Markt nach dem Anderen wurde aufgebaut, einige offene Bars und Läden, so deckte ich mich mit Obst ein und erworb sogar ein neues Duschbad. 14 km lagen noch vor mir und diese zogen sich… Der Regen nieselte mal etwas doller, doch trotzdem ging das Laufen heute gut. Außerdem zauberte der kleine Junge mit seinem ermutigendem Zuruf die letzten 5 km ein Lächeln aufs Gesicht. Das Kind weckte die Begeisterung und Motivation in mir neu, so ging ich beschwingten Schrittes weiter. Von anderen Pilgern war heute weit und breit nichts zu sehen. Erst gegen 4 Uhr trudelte ein Mitstreiter ein. Die Kilometer sind heute weiter gesunken bei knapp 63 gestartet bin ich jetzt bei 39 km bis Santiago. Gleich 3 10er Marken (60, 50, 40) passierte ich heute und jedes Mal machte sich ein Stück mehr Vorfreude breit. So liege ich hier, denke darüber nach und es kommt mir mehr unwirklich als realistisch vor. Doch meine geschundenen Füße, die Schmerzen in Rücken und Beinen, die vielen Erinnerungen und Bilder in meinem Kopf und die Doppelstockbetten um mich herum sagen mir – ja es ist wahr: ich bin gepilgert, pilgere und werde noch pilgern. 

Hallo 🙂

spanische Frühlingsgrüße
Mein heutige Herberge

3 Gedanken zu “Tag 37 (26.02.) – noch 60, 50, 40 km…

  1. Hallo Eli
    Heute waren wir auf dem Rückflug nach Düsseldorf, über Nordspanien lag ein Breites Wolkenband, deine Bilder zeigen ja Eindrücklich wie grau es darunter war.Du hast gut daran getan, heute eine kurze Strecke zu pilgern, es sind ja auch nur noch wenige Kilometer. Ich freue mich für Dich.

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, es war grau – groß anders beschreiben kann man es nicht :p
      Jetzt ziehst du mich aber etwas runter… Kurze Strecke, es waren immerhin 23 km! Und das ist ganz passabel, am Anfang war das unvorstellbar für mich und 20 km schon hart an der Grenze. Ja morgen und übermorgen nochmal 20 dann bin ich da 🙂 ab morgen soll der Nieselregen dann schöner durchnässender Regen werden. Ich bin gespannt.
      Und Danke 🙂

      Gefällt mir

  2. Dann bist Du morgen in Santiago – wie schön!!!
    Du sagtest, dass Du noch nach Fisterra wolltest. Falls Du dorthin zu Fuß gehst, verlasse Dich bitte nicht auf die öffentliche (!) Herberge in Vilaserio. Im Sommer war sie geschlossen. Ohnehin ist es nur eine alte Schule mit Sportmatten. Eine Heizung würde ich dort nicht erwarten. Die private Herberge ist aber ganz nett.
    Aber nun erstmal vorwärts und auf nach Santiago. Alles, alles Liebe und Gute und ein tolles Ankommen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s